Klirrend kalt und doch so schön

Hallo meine lieben Freunde!

Ich melde mich mal wieder aus dem tiefen Winter hier.❄️❄️❄️

(Ich glaube, ich erwähne bei jedem Blogeintrag mindestens einmal wie winterlich und verschneit und kalt es hier ist… aber es ist nun mal WIRKLICH winterlich und verschneit und kalt!)

❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️

Deshalb gibt es hier jetzt eine Liste mit interessanten Wintererlebnissen!

  • Es hat viiiiiel Schnee (der sich aber leider nicht zum Schneemannbauen eignet… dafür aber für Schneeängeli!👼) 😄❄️
  • Die Strassen sind öfters vereist. In Japan nennt man diesen Zustand „Eisbahn“. Also wirklich das original deutsche Wort, nur mit anderer Bedeutung. Als ich dann mal erklärte, was eine Eisbahn auf Deutsch ist, haben mich alle mit seeehr grossen Augen angeschaut.
  • Oft hat es Nachts einen wunderschönen Sternenhimmel. 🌌😍⭐️ Leider ist es auch oft zu kalt, um all zu lange draussen zu stehen und ihn anzusehen, aber es ist wirklich wunderwunderschön!
  • Manchmal frieren die Wasserrohre zu.  Das ist dann etwas dümmer… Allerdings kann man dann Schnee schmelzen und damit abwaschen und auf der Suche nach einer noch laufenden Dusche gemeinsam durchs Kyodo Gakusha Gelände laufen. Und das ist dann wieder witzig.😄😋
  • Je kälter draussen, desto gemütlicher drinnen. 😊Gerade in unserem Haus zelebrieren wir es sehr, mit gemeinsamen Tee- und Kaffeetrinken, backen, Filme schauen oder Origamifalten. Wir geniessen es alle sehr, dass es gegenwärtig absolut gar keinen Grund gibt, das Haus zu verlassen (ausser vielleicht für einen Besuch ins Onsen). ☺️ Wir haben schon Brötchen (gefüllt mit Käse oder mit Anko (also süsser Bohnenpaste)), Croissants und verschiedene Sorten Kekse (unter anderem Mailänderli) gebacken, verschiedenste Hot Drinks ausprobiert (Milktea mit Schwarztee und Ingwer, Chai Latte, Matcha Latte, Café au Lait (mit und ohne Kaffelikör) und verschiedenste Tees (meine Sammlung ist langsam am ausgehen… unfassbar, denn ich hatte wirklich VIEL Tee dabei)). 🍪🍵 🍪☕️ Dank unserem „Origami-Boom“, wie wir unsere etwa zwei Abende füllende Faltaktion nennen, habe wir jetzt eine schöne Papierblütendeko auf unserem Tisch, noch mehr andere Papierobjekte, mit denen wir nicht wissen wohin, auf demselben Tisch und eine Unmenge Papierlampions in meinem Zimmer (geplant wären sie für eine Lichterkette, aber leider weiss ich nicht, wo man sowas in Japan kauft 😅😂). Ich habe die Leute hier mit einigen sehr wichtigen Youtubevideos bekanntgemacht, zB Simons Cat (im Ernst, sie kannten Simons Cat nicht! 🙀) und zwischendurch schauen wir ein paar mehr oder weniger hochstehende Filme. 😉 Es ist so schön und gemütlich und zufrieden und ich geniesse es wirklich sehr!!! 😊
  • In dieser Kälte sind Besuche im Onsen (also Gemeinschaftsbad) sehr wichtig. ☺️Ohhh, ich sag euch, es gibt nichts Schöneres… *schwärm* Hier in der Nähe gibt es ein richtig grosses und luxuriöses Onsen namens Lake-In/Leiquin/Leikiin/irgendsowas und das ist einfach nur phantastisch! ♨️ Dort gibt es alles, was das Herz begehrt: Grosser, warmer Umkleideraum, angenehme Duschen mit gut duftenden Seifen und Shampoos, verschieden warme Badebecken, künstliche Wasserfälle mit Massagepotential, Aussenbecken mit kleinen Felsen, Whirlpool, Sauna und Eisbecken und dann noch superstarke Haarföhne, die sogar meine Haar in knapp 15 Minuten wieder ganz trocken bringen. Es ist das wahre Paradies! ☺️ Und es hat auch noch einen Glacé-Automaten für danach (denn man ist dann tatsächlich genug aufgewärmt, um eine Glacé essen zu wollen).😋
  • Letzten Sonntag war ich Skifahren! 😀 🎿 Und Skifahren in Japan fägt. ^_^ Wir waren auf dem Nahe liegenden Hügel, dort gibt es einen Godelilift mit einer äusserst heimtückischen Mittelstation, bei der man, wenn man nicht aufpasst, seine Skistöcke verbiegen kann (reden wir nicht weiter darüber, es war ein Schock 😵🙈😜) und etwa vier verschiednen Pisten. Es ist toll! Die schönste Pisst ist so eine Art Waldweg mit Kurven, von der aus man sogar Kyodo Gakusha erspähen kann (und unseren Hund bellen hören). 🐶 Dazu ist es noch unglaublich preiswert, alle Leute sind mega lieb (sogar wenn man versehentlich Skistöcke verbiegt🙈) und es hat auch noch ein Restaurant mit typisch japanischem Essen. Ich finde, man sollte in de Schweiz dringend auch Nudelsuppen als typische Skiessen einführen (anstelle von der traditionellen Käse- und Fettüberdosis). Es ist sooo viel besser… 🍜

❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️

Ja, ich glaube, das wärs dann mal. 🙂 Dieses Wochenende gehts ans Sapporo Snowfestival, da gibts dann sicher wieder etwas zu berichten. 😉

See you! 😀

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Yoshitaka sagt:

    I have only lived in a big city, so I don’t know that situation ( too much snow…).⛄
    But it looks very interesting.😆

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s